Das Mitwirkungsverfahren zum Entwurf des Bebauungsplans und der Teilzonenplanänderung des Bell-Areals in Kriens beginnt am 3. Mai 2022.
Bell-Areal Stadt Kriens
So könnte das Bell-Areal in Kriens einst aussehen - Gemeinde Kriens

Die Entwicklung des Bell-Areals geht in die nächste Runde. Vom 3. Mai bis 12. Juni 2022 führt die Stadt Kriens das Mitwirkungsverfahren zum Entwurf des Bebauungsplans und der Teilzonenplanänderung des Bell-Areals durch. Zum Start der Mitwirkung orientiert die Stadt Kriens zusammen mit Logis Suisse und den zuständigen Planern an einer öffentlichen Informationsveranstaltung über die künftige Entwicklung des Areals.

Der Infoanlass findet am 3. Mai 2022, um 19 Uhr auf dem Bell-Areal statt. Der Eingang befindet sich am Zumhofweg 2 (Ringplatz). Der Ort ist ausgeschildert. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ergänzend zum Infoanlass gibt es zwei öffentliche geführte Rundgänge durchs Bell-Areal: am Samstag, 14. Mai 2022, um 11 Uhr, sowie am Dienstag, 17. Mai 2022, um 17.30 Uhr. Treffpunkt ist jeweils vor dem Empfang der Andritz Hydro AG.

Das öffentliche Mitwirkungsverfahren bietet die Möglichkeit, Stellungnahmen zum Entwurf der Planungsinstrumente einzugeben. Diese werden dann in Form des Mitwirkungsberichts zusammen mit dem kantonalen Vorprüfungsbericht dem Krienser Einwohnerrat zur Beratung in erster Lesung vorgelegt werden. 

Neues Zwischennutzungsangebot auf dem Areal

Auf dem Bell-Areal gibt es neue Möglichkeiten zur Zwischennutzung. Im März hat sich die Unterdessen GmbH in einer Kooperation mit dem Luzerner Netzwerk Neubad auf dem Bell-Areal installiert. In den beiden Bürogebäuden entlang der Obernauerstrasse schaffen sie Raum für Zwischennutzungen – zum Beispiel für Ateliers, Proberäume und Arbeitsplätze für Kulturschaffende. Zudem sollen bezahlbare Büroflächen für Selbstständige und kleine Start-ups sowie temporär nutzbare Arbeitsplätze geschaffen werden.

Mehr zum Thema:

Bell Kriens