Auch dieses Mal steht beim vierten Tägerwiler Ruinenfest am Sonntag, 12. September 2021, das Mittelalter im Vordergrund.
Tägerwilen
Tägerwilen von oben. - Foto: taegerwilen.ch

Am Sonntag, 12. September 2021, findet nach 2016 das vierte Ruinenfest statt. Auch dieses Mal steht das Mittelalter im Vordergrund.

Um 12 Uhr startet das Fest mit dem Wachaufzug der Thurgauer Landsknechte und die reichhaltige Festwirtschaft seinen Betrieb.

Man kann auch Würste kaufen und am offenen Feuer selber grillieren. Mittelalterliche Gruppierungen sorgen für Unterhaltung.

Jensyts sorgt für mittelalterliche Musikblöcke

Pünktlich um 12 Uhrfolgt der Wachaufzug der Thurgauer Landsknechte. Stündlich kann man die Wachablösungen verfolgen.

Die Böllerschützen sorgen für knallige Einsätze und zeigen mittelalterliches Handwerk. Der Bogenclub Bodensee stellt den Bogenschiesssport vor und zeigt auch Demonstrationen. Hier darf sogar selber ausprobiert werden.

Die Jamboree-Gruppe Jensyts sorgt für mittelalterliche Musikblöcke und hat auch einen Märlierzähler in ihrer Runde. Es wird also zwischen 12 und 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm geboten.

In angepasster Kleidung kommen

Das Ruinenfest bietet durch vereinseigene Personen auch drei Führungen an. Alle Zeiten für die verschiedenen Aktionen werden in der kommenden Täpo publiziert.

Es würde das Ruinenfest sehr bereichern, wenn die Kleidung der Besucher einen mittelalterlichen Anstrich hätte. Vielleicht findet sich noch etwas in Grossmutters Schränken oder bei einem Kostümverleih. Selbstverständlich ist das nur eine Anregung und ja kein muss.

Die Gemeinde Tägerwilen freut sich so oder so auf zahlreichen Besuch. 

Mehr zum Thema:

Bodensee Feuer