Wie die Gemeinde Kemmental berichtet, startet die Erarbeitung des Hochwasserschutzkonzeptes in der Gemeinde aufgrund der Überschwemmungen vom Juni 2021.
hochwasser
Hochwasser (Symbolbild). - Nau

Aufgrund der Starkniederschläge in der Nacht vom 7. auf den 8. Juni 2021 sind in der Gemeinde Kemmental drei Bäche über die Ufer getreten. Ebenso waren die Böden durch die vorhergehenden Niederschläge gesättigt, was zusätzlich vielerorts zu grossem Oberflächenabfluss geführt hat.

Es kam an mehreren Stellen zu Überschwemmungen, durch die zahlreiche Häuser beschädigt und eine grosse Menge an Geschiebe auf den Strassen abgelagert wurden.

Zur gesamtheitlichen und einheitlichen Beurteilung der Hochwassergefahr in Kemmental wurde die Ingenias AG durch die Gemeinde beauftragt, ein Hochwasserschutzkonzept über das gesamte Gemeindegebiet zu erarbeiten.

In einem ersten Schritt führen Mitarbeiter der Ingenias AG Begehungen sämtlicher Gewässer im Gemeindegebiet durch, um den aktuellen hydraulischen und baulichen Zustand der Gerinne, Brücken und Durchlässe zu beurteilen. In einem zweiten Schritt werden dann Hochwasserschutzmassnahmen ausgearbeitet und nach Kosten-Nutzen-Verhältnissen priorisiert.

Mehr zum Thema:

Kemmental