Am Samstag, 20. November 2021, spielte die erste Mannschaft des EHC Kreuzlingen-Konstanz gegen den Tabellenersten aus St. Gallen.
Aussicht über Kreuzlingen.
Aussicht über Kreuzlingen. - Nau.ch / Miriam Danielsson

Kreuzlingen startete unkonzentriert und die Eisbären spielten taktisch sehr gut. Daraus resultierten schon sehr früh zwei Treffer für die Gäste. Kreis verwertete ein Zuspiel von Widmer und verkürzte auf 1:2. Kurz darauf bauten die St.Galler die Führung mit zwei weiteren Toren auf 1:4 aus.

Im zweiten Drittel fingen sich die Kreuzlinger und kämpften besser. Trotzdem gelang den Eisbären ein weiterer Treffer. Vor Drittelsende verkürzte Vavricka doch noch auf 2:5.

Im letzten Drittel verwertete Fehlmann einen Abpraller zum 3:5. Die Antwort der Gäste kam wieder sehr schnell und sie konnten den Drei-Tore-Vorsprung wiederherstellen. Danach verkürzte R. Bruni auf 4:6.

Die Eisbären hatten erneut eine Antwort parat und vernichteten jegliche Hoffnung. Somit verlor Kreuzlingen mit 4:7. Die Seemänner setzten ihr taktisches Spiel nicht konsequent um, die Eisbären hingegen schon. Das machte den grossen Unterschied.