Der EHC Kreuzlingen-Konstanz hat am 2. Oktober 2021 verdient gegen den Club da Hockey Engiadina mit 4:1 gewonnen.
EC KAC
Eishockey. (Symbolbild) - dpa

Das Spiel der 1. Mannschaft am Samstag, dem 2. Oktober 2021 gegen den Club da Hockey Engiadina startete schnell und die Kreuzlinger machten von Anfang an viel Druck auf das Tor der Gegner aus dem Unterengadin.

Sie spielten sich gute Chancen heraus, nutzen diese aber nicht. Auch im ersten Powerplay gelang ihnen kein Treffer.

Kreuzlingen dominierte das zweite Drittel

Im zweiten Drittel bestimmten weiterhin die Gastgeber das Spiel und sie kamen zu weiteren Chancen. R. Bruni wurde vor dem Tor von Vavricka angespielt, dieser traf in die hohe Ecke. Obwohl Kreuzlingen mehrheitlich in Scheibenbesitz war, kamen die Gäste vereinzelt zu Chancen.

Als ein Engadiner nach einem Face-Off vor dem Tor vergessen ging, erwischte er einen Abpraller und versenkte ihn zum 1:1. Kreuzlingen hatte die Antwort parat, kurz darauf erhöhte Nekvinda den Score auf 2:1.

Ein verdienter Sieg für Kreuzlingen

Gleich zu Beginn des letzten Drittels konnten sich die Gastgeber in der gegnerischen Zone festsetzen. D. Forster bewies viel Geduld an der blauen Linie und bezwang mit einem präzisen Schuss die Torhüterin.

Kreuzlingen drückte weiter und sie kamen zu weiteren guten Chancen, von welchen keine genutzt wurden. Die Engadiner gaben bis zum Schluss alles und versuchten es noch zu sechst. Niggli machte aber mit seinem Treffer ins leere Tor alles klar und Kreuzlingen gewann verdient mit 4:1.

Nächstes Wochenende heisst es Derby Time, denn das nächste Spiel findet am 9. Oktober 2021 auswärts gegen den Kantonsrivalen SC Weinfelden statt.