Aufgrund der aktuellen Pandemie bittet Köniz, die Stimmabgaben zur Volkabstimmung sowie der Gemeindewahlen vom 26. September 2021 brieflich einzureichen.
Verschiedene Stimmzettel stecken in einem Stimmzettelumschlag für die Briefwahl. Foto: Friso Gentsch/dpa
Verschiedene Stimmzettel stecken in einem Stimmzettelumschlag für die Briefwahl. Foto: Friso Gentsch/dpa - dpa-infocom GmbH

Die Eidgenössische und kantonale Volksabstimmungen sowie Gemeindewahlen finden am 26. September 2021 in Köniz statt. Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus bittet die Gemeinde die Stimmberechtigten, ihre Stimme nach Möglichkeit brieflich abzugeben.

Die Stimmabgabe kann jedoch auch in den Lokalen erfolgen. Am Donnerstag, 23. September 2021, von 16 bis 18 Uhr oder am Freitag, 24. September 2021, von 14 bis 16 Uhr im Gemeindehaus Bläuacker. Am Sonntag, 26. September 2021, von 10 bis 12 Uhr stehen die Lokale in Köniz (Oberstufenzentrum), Liebefeld (Schulhaus Hessgut), Wabern (Dorfschulhaus), Niederscherli (Schulhaus Bodengässli) und Niederwangen (Schulhaus) zur Verfügung.

Alle Informationen zur Briefwahl können auf dem zugestellten Abstimmungs- und Wahlmaterial entnommen werden

Das Abstimmungs- und Wahlmaterial ist den Stimmberechtigten per Post zugestellt worden. Fehlende oder verlorengegangene Ausweiskarten können bis spätestens Freitag, 24. September 2021, um 16 Uhr, persönlich bei den Einwohnerdiensten in Köniz nachverlangt werden.

Über das Vorgehen bei der brieflichen Stimmabgabe orientiert der auf dem amtlichen Zustell- und Antwortkuvert aufgedruckte Auszug aus den gesetzlichen Bestimmungen. Es wird darauf hingewiesen, den Stimmrechtsausweis zu unterschreiben. Die Ausübung der Stellvertretung an der Urne ist verboten.

Mehr zum Thema:

Niederscherli Coronavirus Liebefeld Wabern