Der FC Kloten konnte im 3. Liga-Spiel gegen Räterschen einen 4:2-Auswärtssieg einfahren, musste sich aber im Cup-Spiel gegen Herrliberg geschlagen geben.
FC Kloten
Nach dem Sieg in der Meisterschaft folgt das Cup-Aus im Viertelfinale für den FC Kloten. - z.V.g. FC Kloten, Volker Sommer

Am Samstag reiste unser Fanionteam nach Räterschen. In grosser Spiellaune zeigte sich insbesondere Erling Gjukaj, der gleich drei Tore und somit einen lupenreinen Hattrick für die Klotener erzielte. Die 0:3-Führung reichte nicht aus und man liess den ehrgeizig kämpfenden Gastgeber bis auf 2:3 ran. In der Schlussphase wurde Kloten ein klarer Penalty zugesprochen, den Captain Bekim Bushati sicher zum 2:4-Endstand verwandelte.

Das Cup-Abenteuer der Klotener fand am Dienstag in Herrliberg seine Fortsetzung. Eine spannende Affiche, beide als letzte 3. Ligisten im Cup vertreten und beide zeigen auch in der Meisterschaft sehr gute Resultate. Herrliberg steht in der Tabelle mit beachtlichen 40 Punkten sogar auf Platz eins.

Eines vorweg, es war ein packendes und hochstehendes Cup-Spiel zweier 3. Ligisten, mit einem souveränen Schiedsrichter-Trio. Die 0:1-Führung erzielte Bekim Bushati per Penalty, nachdem Livio di Pila klar von den Beinen geholt wurde. Die Reaktion der Gastgeber war beeindruckend und erzielten nur wenige Minuten danach den Ausgleich.

Cup-Abenteuer ist für den FC Kloten beendet

Zu Beginn der Halbzeit zwei übernahmen die Herrliberger das Spielgeschehen und sorgten mit einem Doppelpack innert zwei Minuten mit einem 3:1 für die Vorentscheidung. Kloten gab nicht auf und kämpfte sicher tapfer nach vorne. Sisic köpfelte nach einem Durcheinander im Strafraum acht Minuten vor Spielende zum 3:2 ein.

In der Nachspielzeit rettete sogar ein Herrliberger Feldspieler seinen gut spielenden, aber in dieser Szene bereits geschlagenen Torhüter mirakulös auf der Linie und vereitelte den Klotenern somit das Ticket auf ein Penaltyschiessen. Der FC Kloten gratuliert den Herrlibergern für den Einzug ins Halbfinale und wünscht viel Wettkampfglück.

Trotz dem Out darf man einfach nur stolz auf die erste Mannschaft des FC Kloten sein. Sie erreichte etwas, das noch nie erreicht wurde; nämlich die Cup-Platzierung unter den 8 besten Teams der Region FVRZ.

Nun gilt es aber, den Fokus auf den Sonntag zu richten, wenn die Mannen von Alper Urkay die Rümlanger empfangen. Nebst dem gesperrten Bushati, stehen auch zahlreiche Verletzte nicht im Aufgebot. Die Chance für Andere, um dem Trainerstaff ihre Qualität zu beweisen. Spielbeginn auf dem Stighag ist am Sonntag um 14 Uhr.

Mehr zum Thema:

Hattrick FC Kloten Liga