Ende September 2021 verschickt Pro Senectute Wil und Toggenburg wieder ihren jährlichen Sammelaufruf in alle Haushaltungen der Region.
Pro Senectute
Das Logo der Stiftung Pro Senectute. - Keystone

Wie die Gemeinde Bütschwil-Ganterschwil berichtet, ist der Mensch ganz unabhängig vom Lebensalter angewiesen auf ein Gegenüber, auf Zuspruch und je nach Lebenssituation, auch auf eine helfende Hand. Oft unterstützen Familienmitglieder oder gute Freunde. Mit zunehmendem Alter wird dieses Netz kleiner und der Bedarf nach Hilfestellungen wächst.

Gute Betreuung trägt dazu bei, dass Menschen länger gesund und eigenständig bleiben. Das hat die Corona-Pandemie noch zusätzlich vor Augen geführt. Dort, wo das private Hilfsnetz nicht mehr so eng gewoben ist oder die Gefahr besteht, dass sich Angehörige überfordern, kann Pro Senectute Unterstützung bieten.

Soziale Grundsicherung für ältere Menschen

Als regionale Anlaufstelle trägt Pro Senectute zur sozialen Grundversorgung für ältere Menschen bei. Sie sucht mit den Betroffenen nach Lösungen, ermöglicht die Alltagsbewältigung im eigenen Zuhause und fördert soziale Kontakte.

Pro Senectute ist eine gemeinnützige Sozialorganisation und finanziert sich durch Beiträge der Kunden selber, der öffentlichen Hand sowie durch Spenden und Legate.

Ende September verschickt Pro Senectute Wil und Toggenburg wieder ihren jährlichen Sammelaufruf in alle Haushaltungen der Region. Mit einer Spende wird ein wichtiger Beitrag geleistet, damit sich Pro Senectute weiter für das Wohl der älteren Menschen in der Region einsetzen kann. Pro Senectute bedankt sich für die Solidarität und Unterstützung.

Mehr zum Thema:

Spenden Coronavirus