Wie die Gemeinde Grindelwald berichtet, sind die Arbeiten, die das Dorf Wilderswil vom Durchgangsverkehr befreien, genau im Zeitplan.
Bauarbeiten
Ein Schutzhelm eines Bauarbeiters. (Symbolbild) - pixabay

Die Baufortschritte an der Umfahrungsstrasse sind auf Schritt und Tritt sichtbar. Bei Halbzeit lässt sich in und um Wilderswil am Stand der Arbeiten gut erahnen, wie es dereinst aussehen wird, wenn das Dorf weitgehend vom Durchgangsverkehr befreit ist. Wilderswil kehrt Stück für Stück zur Normalität zurück.

Die Arbeiten liegen alle im grünen Bereich des Zeitplanes. Einige sind dem Timing sogar voraus: So etwa die Fertigstellung der Oberflächen über dem Tunnel im Bereich des Dorfes. Die Tunneldeckel sind gegossen und es gibt nur noch eine Baupiste.

Die Tunnelarbeiten werden voraussichtlich Ende 2022 abgeschlossen sein

Im Spätherbst wird bereits der neue BOB-Parkplatz in Betrieb genommen. Wobei der Ticketautomat und die Barriere voraussichtlich erst im Jahr 2022 installiert werden.

Der Bereich zwischen dem Schulhaus und der Allmi wird – in enger Abstimmung mit der Gemeinde – erst gegen Ende 2022 endgültig gestaltet, dann wenn die Tunnelarbeiten abgeschlossen sind.

Auch die neue Linde wird etwa im selben Zeitfenster gesetzt. Die Grenchenstrasse mit dem Kreisel wird bis Sommer 2022 fertiggestellt. Die Brücke Nord «steht» bereits in ihrer Rohfassung und die Brücke Süd wird bis Mitte 2022 fertig gebaut.

Mehr zum Thema:

Abstimmung