Wie die Gemeinde Oberrieden berichtet, wird die Einführung der Tempo-30-Zone auf der Bahnhofstrasse vorgezogen. Die Umsetzung erfolgt im Frühling 2022.
Tempo-30-Zone
Eine Tempo-30-Zone. (Symbolbild) - Keystone

Die Bahnhofstrasse wurde im Jahr 2016 als damalige Kantonsstrasse zur kommunalen Sammelstrasse abklassiert. Neu übernimmt die Tischenloostrasse als neue Kantonsstrasse die regionale Verbindung Richtung Sihltal und die Haupterschliessung von Oberrieden.

Durch diesen Strassenabtausch kann die Bahnhofstrasse den Anforderungen des Bahnhofsumfeldes, der angrenzenden Wohnbauten sowie des Gewerbes, siedlungsorientiert gestaltet und betrieben werden.

Damit die Anwohner der Bahnhofstrasse nicht erst in ein paar Jahren im Zusammenhang mit der Realisierung des Projekts Erneuerung und Neugestaltung Bahnhofstrasse vom Durchgangsverkehr befreit werden, wird die Einführung der Tempo-30-Zone mit baulichen Elementen auf der Bahnhofstrasse vorgezogen.

Diese angekündigte Massnahme sieht vor, die Bahnhofstrasse als Tempo-30-Zone zu betreiben und den Ansprüchen der Siedlung und der Nutzenden optimaler zu entsprechen. Der Gemeinderat hat das Projekt festgesetzt und für die Sofortmassnahme (baulichen Elemente) 15'000 Franken gesprochen.

Umsetzung voraussichtlich im Frühjahr 2022

Die Realisierung durch die Abteilung Tiefbau und Umwelt kann erst erfolgen, wenn die Änderung des Temporegimes auf der Bahnhofstrasse von 50 auf 30 km/h rechtskräftig ist. Voraussichtlich können die beschlossenen Sofortmassnahmen im Frühjahr 2022 umgesetzt werden.

Mehr zum Thema:

Franken Umwelt