Das Budget der Gemeinde Oberrieden sah für 2021 einen Ertragsüberschuss von 17'320 Franken vor. Der Saldo fällt um 3'699'663 Franken besser aus.
Oberrieden Ortsschild mit Aussicht über den Zürichsee.
Oberrieden Ortsschild mit Aussicht über den Zürichsee. - Nau.ch / Miriam Danielsson
Ad

Das Budget gemäss Gemeindeversammlungsbeschluss für 2021, einschliesslich allen Nachtragskrediten und Kreditübertragungen, sah einen Ertragsüberschuss von 17'320 Franken vor. Im Vergleich hierzu fällt der Saldo um 3'699'663 Franken besser aus.

Das Total des betrieblichen Aufwandes lag mit 34'582'081 Franken lediglich 33'591 Franken höher als budgetiert. Aufgrund von Personalwechseln und Neuorganisationen ergaben sich grössere Verschiebungen beim Personal-, Sach- und Betriebsaufwand sowie beim Transferaufwand.

Der betriebliche Ertrag fiel 3'892'956 Franken besser aus als budgetiert. Hier sind vor allem die höheren Fiskalerträge für das gute Ergebnis verantwortlich. Um die hohe Liquidität abbauen zu können wurde im vergangenen Jahr ein langfristiges Darlehen frühzeitig zurückbezahlt, was einmalig zu einem höheren Finanzaufwand führte und das Ergebnis der Finanzierung entsprechend belastete.

Mehr zum Thema:

Franken Oberrieden