Wie die Gemeinde Eschenbach LU mitteilt, rechnet das Budget für das Jahr 2023 mit einem Aufwandüberschuss von insgesamt 798'000 Franken.
Gemeindeverwaltung Eschenbach (LU).
Gemeindeverwaltung Eschenbach (LU). - Nau.ch / Stephanie van de Wiel
Ad

Das Budget 2023 der Gemeinde Eschenbach wird nach dem Harmonisierten Rechnungsmodell 2 (HRM2) abgebildet.

Es wird mit einem Aufwand von 47,713 Millionen Franken und einem Ertrag von 46,915 Millionen Franken gerechnet.

Dies ergibt einen Aufwandüberschuss von rund 798'000 Franken (Vorjahr Aufwandüberschuss 275'000 Franken).

Der Steuerfuss der Gemeinde Eschenbach beträgt wie bisher 1,4 Einheiten.

Erhöhte Steuererträge

Die ordentlichen Steuererträge wurden im Vergleich zum Budget 2022 um rund 220'000 Franken erhöht.

Basis bilden die aktuelle Hochrechnung der Einnahmen 2022 sowie die effektiven Einnahmen 2021.

Auch im Jahr 2023 wird mit einer Ablieferung von 2,3 Millionen Franken vom Kieswerk an die Gemeinde gerechnet.

Dafür müssen Reserven von rund 1,4 Millionen Franken aufgelöst werden, da das Kieswerk nach Ablieferungen mit einem entsprechenden Verlust rechnet.

Kauf der Liegenschaft Kegelhofen geplant

Vorgesehen sind Nettoinvestitionen von 6,307 Millionen Franken.

Die mit Abstand grösste Position ist der vorgesehene Kauf der Liegenschaft Kegelhofen mit 4'050'000 Franken.

Mehr zum Thema:

FrankenEschenbach (LU)