Während der öffentlichen Mitwirkung in Seeberg vom 31. Januar bis und mit 1. März 2022 sind insgesamt 82 Eingaben eingereicht worden.
Mitwirkungsprozesse sind wichtiger Bestandteil der Entscheidungsfindung. - Stadt Wetzikon

Der Gemeinderat Seeberg bedankt sich ganz herzlich bei sämtlichen Mitwirkenden für die zahlreichen interessanten und wertvollen Rückmeldungen zu den Ideen und Absichten für das Verkehrssicherheitskonzept der Gemeinde Seeberg. Während der öffentlichen Mitwirkung vom 31. Januar bis und mit 1. März 2022 sind insgesamt 82 Eingaben eingereicht worden.

Die Eingaben wurden nun alle in einem Bericht erfasst und abgebildet. Aktuell werden die Stellungnahmen zu den einzelnen Eingaben im Mitwirkungsbericht erstellt. Sobald der Mitwirkungsbericht fertiggestellt und vom Gemeinderat genehmigt ist, wird dieser an die Mitwirkenden sowie die breite Bevölkerung zur Information eröffnet.

Aufgrund der Eingaben aus der Bevölkerung erstellt der Gemeinderat eine Auswertung und legt fest, welche Massnahmen im Verkehrssicherheitskonzept übernommen werden können. Die definitive Fassung des Konzepts wird zur Beurteilung und Anpassung erneut an die Kontextplan AG eingereicht.

Die Massnahmen werden daraufhin auf ihre Machbarkeit geprüft. Dazu soll im Konzept die Priorisierung der Umsetzung festgelegt werden. Aufgrund der vielen Eingaben und der diversen laufenden Projekten in der Gemeinde wird das Vorgehen etwas verzögert.

Mehr zum Thema:

Seeberg