Stille Wahl des Gemeindepräsidiums, Vize-Gemeindepräsidium und Mitglied des Gemeinderates.
Gemeinderat
Gemeinderat. - Keystone

An den Gesamterneuerungswahlen für die Legislatur 2021-2024 im letzten Dezember konnte das Gemeindepräsidium infolge ausbleibender Kandidatur nicht besetzt werden. Das Amt wird seither durch die amtierende Vize-Gemeindepräsidentin, Martina Brühlmeier ad interim ausgeübt.

Im Vorfeld zur Veröffentlichung der erneuten Eingabefrist für Wahlvorschläge zur Wahl des Gemeindepräsidiums, haben Martina Brühlmeier ihre Kandidatur für das Gemeindepräsidium und Markus Wyss seine Kandidatur für das Vize-Gemeindepräsidium bekannt gegeben. Deshalb wurde gleichzeitig mit der Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen für das Gemeindepräsidium und Vize-Gemeindepräsidium auch zur Einreichung von Wahlvorschlägen für den voraussichtlich freiwerdenden Sitz im Gemeinderat aufgefordert.

Innerhalb der angesetzten Frist sind nicht mehr Wahlvorschläge eingetroffen, als Sitze zu besetzen sind. An der kommenden Urnenabstimmung finden somit keine Wahlen statt. Die nachfolgenden Personen gelten in den angegebenen Funktionen nach Art. 53 Bst. c) des Organisationsreglements als still gewählt:

- Brühlmeier-Kindler Martina, Hermiswil (Die Mitte), Gemeindepräsidentin

- Wyss Markus, Grasswil (SVP), Vize-Gemeindepräsident

- Gerber-Hürzeler Simone, Grasswil (parteilos), Gemeinderätin

Die neu gewählte Gemeinderätin, Simone Gerber übernimmt ab 1. Juli 2021 das Ressort Gesellschaft, dessen Schwerpunkte die Bereiche Bildung, Kultur und Freizeit, Bevölkerungsschutz und Feuerwehr bilden.

Der Gemeinderat gratuliert den gewählten Behördenmitgliedern ganz herzlich und freut sich, dass das Exekutivorgan der Gemeinde somit wieder vollständig besetzt ist. Er wünscht ihnen bei der Ausübung ihrer Ämter viel Erfolg, Freude und Genugtuung und dankt ihnen für das Engagement zu Gunsten der Einwohnergemeinde Seeberg ganz herzlich.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr