Wie die Gemeinde Warth-Weiningen mitteilt, werden neue Energiesparmassnahmen ab dem 20. September 2022 im Gemeindegebiet eingeführt.
Energie sparen
Energie sparen ist das Gebot der Stunde. - Andrey_Popov/Shutterstock.com
Ad

Die aktuelle europapolitische Lage führt zu einer Verknappung von Ressourcen, wovon auch der Energiesektor stark betroffen ist. Nicht nur in Nachbarländern, auch in der Schweiz ist die Versorgungslage deshalb angespannt.

Damit die Gemeinde Warth-Weiningen gut durch den Winter kommt, ist es wichtig, dass keine wertvolle Energie verschwendet wird. Darum werden die Einschaltzeiten der Strassenlaternen im Gemeindegebiet ab 20. September 2022 verkürzt.

Weiterhin wird am Gemeindehaus in diesem Winter keine Weihnachtsbeleuchtung angebracht. Weitere Energiesparmassnahmen wurden intern festgelegt und werden ab sofort umgesetzt.

Mehr zum Thema:

Energie Warth-Weiningen