Die Polizei hat einen Lenker ermittelt, der am Sonntag ausserorts bei Mettendorf TG mit 137 km/h und 175 km/h unterwegs war. Der Führerausweis wurde eingezogen.
Kantonspolizei Thurgau
Kantonspolizei Thurgau - Kantonspolizei Thurgau
Ad

Die Verkehrspolizei der Kantonspolizei Thurgau führte am 18. Juni 2022 auf der Hauptstrasse zwischen Mettendorf und Felben-Wellhausen eine Verkehrsüberwachung durch. Dabei passierte um 19.20 Uhr ein Autofahrer den überwachten Strassenabschnitt in Richtung Mettendorf.

Der Lenker war 95 km/h schneller als erlaubt

Der Autofahrer war mit 137 km/h ausserorts unterwegs. Kurz darauf fuhr er mit einer Geschwindigkeit von 175 km/h den Weg zurück. Dabei überschritt er die Höchstgeschwindigkeit um 95 km/h, was einem Raserdelikt entspricht.

Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau führten zu einem 39-jährigen Schweizer aus dem Kanton Thurgau. Sein Führerausweis wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Felben-Wellhausen