Am frühen Samstagmorgen verursachte ein alkoholisierter Autolenker in Mammern TG einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.
Kantonspolizei Thurgau
Kantonspolizei Thurgau - Kantonspolizei Thurgau

Am Samstag, kurz vor 4.30 Uhr, war ein Autofahrer auf der Hauptstrasse von Eschenz in Richtung Mammern unterwegs. Dabei kam das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Stein.

Der 21-jährige Lenker sei hinter dem Steuer eingeschlafen

Gegenüber den Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau gab der 21-Jährige an, hinter dem Steuer eingeschlafen zu sein. Beim Unfall wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Weil die Atemalkoholprobe beim Schweizer einen Wert von 0,75 mg/l ergab, wurde sein Führerausweis zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Sachschaden Eschenz Franken Mammern