Nach einem Selbstunfall in Frauenfeld musste am Sonntagmorgen, 24. Oktober, ein Quad-Fahrer mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.
Kantonspolizei Thurgau
Der Quad-Fahrer zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu. - Kantonspolizei Thurgau

Ein Quad-Fahrer war gegen 6 Uhr auf der Oberwiesenstrasse in Richtung Weststrasse unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet über die Gegenfahrbahn und prallte in einen Zaun.

Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Nach erster Hilfeleistung durch Passanten sowie einer Polizeipatrouille musste der 22-Jährige durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Zur Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen, die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Die Feuerwehr Frauenfeld leitete den Verkehr während der Unfallaufnahme um.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Sachschaden Feuerwehr Franken