Ein 68-jähriger Mann hat sich am Freitagnachmittag in Uzwil SG mit einer Kippfräse in die Hand geschnitten. Er war damit beschäftigt, Holz zuzuschneiden.
autobahn 13
Ein Polizeiwagen der Kantonspolizei St. Gallen. (Symbolbild) - Kantonspolizei St. Gallen

Kurz vor 15.00 Uhr schnitt der Mann Holzstücke zu. Dabei geriet er aus unbekannten Gründen mit seiner Hand ins Sägeblatt, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Samstag mitteilte. Der Verletzte wurde anschliessend durch die Rettung ins Spital gebracht.