Wie die Gemeinde Oberembrach berichtet, wird die Strassenverbindung Oberembrach–Nürensdorf ab 1. Juni bis 31. Juli 2022 für den motorisierten Verkehr gesperrt.
Oberembrach ZH
Oberembrach ZH - Tobias Renk

Das Eigental ist eines der bedeutendsten Natur- und Landschaftsschutzgebiete im Kanton Zürich und beherbergt eine sehr grosse Vielfalt an seltenen Tier- und Pflanzenarten. Im Sommer wandern die jungen Amphibien in riesiger Zahl vom Laichgewässer in ihre Landlebensräume.

Von der Verkehrsberuhigung profitieren daneben aber auch zahlreiche andere Arten wie Brutvögel, Schmetterlinge oder Heuschrecken, die in diesen Monaten ihre «hohe Zeit» haben.

Ab 1. Juni 2022 bis und mit 31. Juli 2022 ist die Strassenverbindung Oberembrach–Nürensdorf für den motorisierten Verkehr dauernd gesperrt (Tag und Nacht). Das Fahrverbot auf der Eigentalstrasse wird mit einer automatischen Verkehrsüberwachung kontrolliert. Aus- und Einfahrten über die Eigentalstrasse werden mit Bussen geahndet.

Die Sperrung erfolgt unter der Leitung der Stadt Kloten. Daran beteiligt sind auch die Fachstelle Naturschutz der Baudirektion Kanton Zürich und die Gemeinde Nürensdorf.

Mehr zum Thema:

Natur Oberembrach