Am späten Sonntagvormittag ist auf der Autostrasse A13 (Rongellen GR) ein Wohnmobil in Brand geraten. Eine Person musste zur Kontrolle ins Spital.
Rongellen GR
Rongellen GR: Fahrzeugbrand im Tunnel. - Kantonspolizei Graubünden

Die 48-jährige Lenkerin fuhr mit ihrer Familie von Thusis herkommend auf der Autostrasse A13 Richtung Süden. Im Tunnel Crapteig stellte sie einen starken Leistungsabfall sowie austretenden Rauch aus der Front ihres Wohnmobils fest. Kurzzeitig schossen sogar Flammen aus dem Motorraum. Die Lenkerin sowie ihre Mitfahrer konnten das Fahrzeug bei starker Rauchentwicklung verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Eine Person mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital transportiert

Eine Person des Wohnmobils wurde später mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit der Rettung Mittelbünden ins Spital Thusis transportiert. Die mit insgesamt 29 Angehörigen ausgerückten Feuerwehren von Andeer, Thusis und Cazis konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Das beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Verkehrsbehinderungen

Infolge des Fahrzeugbrandes im Tunnel kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der gesamte Verkehr der Autostrasse A13 musste zwischen dem Anschluss Thusis-Süd und Andeer während mehr als einer Stunde über die Kantonsstrasse umgeleitet werden.

Mehr zum Thema:

Thusis Andeer Cazis Rongellen A13