Die Jahresrechnung 2021 von Dielsdorf schliesst bei einem Ertragsüberschuss von rund 3’643’150 Franken um 4’175’150 Franken besser ab als budgetiert.
Gemeindeverwaltung Dielsdorf.
Gemeindeverwaltung Dielsdorf. - Nau.ch / Miriam Danielsson

Wie die Gemeinde Dielsdorf informiert, hat der Gemeinderat die Jahresrechnung 2021 der Politischen Gemeinde Dielsdorf genehmigt und zuhanden der Rechnungsprüfungskommission sowie der Gemeindeversammlung vom 30. Mai 2022 verabschiedet.

Die Erfolgsrechnung 2021 schliesst bei einem Gesamtaufwand von 23’855’930,11 Franken (Vorjahr 22’355’088,49 Franken) und einem Gesamtertrag von 27’499’082,26 Franken (Vorjahr 25’931’637,28 Franken) mit einem Ertragsüberschuss von 3’643’152,15 Franken (Vorjahr 3’576’548,79 Franken) ab.

Die Jahresrechnung 2021 schliesst damit um 4’175’152,15 Franken besser ab als budgetiert. Das Budget 2021 sah einen Aufwandüberschuss von 532’000 Franken vor.

Mehreinnahmen bei den Investitionen

Die Investitionsrechnung Verwaltungsvermögen 2021 schliesst bei Ausgaben von 2’470’780,20 Franken (Vorjahr 4’462’791,70 Franken) und Einnahmen von 2’481’282 Franken (Vorjahr 1’937’271,35 Franken) mit einem Einnahmenüberschuss von 10’501,80 Franken (Vorjahr Ausgabenüberschuss von 2’525’520,35 Franken) ab. Es wurden im Jahr 2021 keine Investitionen ins Finanzvermögen getätigt.

Die Bilanz weist per 31. Dezember 2021 Gesamtaktiven von 53’484’829,78 und Passiven (ohne Eigenkapital) von 32’714’454,36 Franken aus.

Das Eigenkapital erhöht sich auf rund 16'542'800 Franken

Durch den Ertragsüberschuss erhöht sich das zweckfreie Eigenkapital der Politischen Gemeinde Dielsdorf von bisher 12’899’682,60 Franken auf neu 16’542’834,75 Franken. Das zweckgebundene Eigenkapital (Guthaben Spezialfinanzierungen) reduziert sich von 4’300’296,20 Franken auf 4’227’540,67 Franken.

Mehr zum Thema:

Franken Dielsdorf