In Curaglia (Gemeinde Medel GR) ist ein 17-Jähriger bei einem Selbstunfall schwer verletzt worden. Die Rega flog ihn ins Kantonsspital Chur.
Medels im Oberland
Die Schweizerische Rettungsflugwacht konnte einen Jugendlichen bei Leuggelbach GL unverletzt retten. - Keystone

Ein 17-Jähriger ist am Samstagmorgen in Curaglia (Gemeinde Medel GR) bei einem Selbstunfall mit einem Mini-Jeep schwer verletzt worden. Die Rega flog den jungen Mann ins Kantonsspital Chur.

Der Unfall ereignete sich auf einer Waldstrasse, wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntag mitteilte. Der 17-Jährige sei mit einem Suzuki Jimny bei Stagias GR talwärts unterwegs gewesen. In einer leichten Rechtskurve geriet das Auto über den Strassenrand hinaus.

Als er über das aufsteigende Strassenbord fuhr, habe sich das Fahrzeug überschlagen. Rollend habe es die Strasse überquert, ehe es talseitig in einer Böschung zum Stillstand kam. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genauen Umstände des Verkehrsunfalls ab.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein 17-Jähriger wurde in Curaglia GR bei einem Selbstunfall verletzt.
  • Er musste von der Rega ins Kantonsspital Chur geflogen werden.

Mehr zum Thema:

Mini Rega Jeep