Am Samstagabend, 20. März, kollidierte in Valbella ein Fahrzeuglenker am vermeintlichen Wohnort mit einem parkierten Auto.
Kantonspolizei Graubünden
Die Kantonspolizei Graubünden beurteilte den Lenker als fahrunfähig. - Kantonspolizei Graubünden

Ein 44-jähriger Fahrzeuglenker beabsichtigte in Valbella am späten Abend zu sich nach Hause zu gelangen. Dabei irrte er sich in der Strasse und bog eine Verzweigung zu früh ab.

Dort kam es kurz nach 22:30 Uhr auf einem Vorplatz eines Mehrfamilienhauses zu einer Kollision mit einem abgestellten Personenwagen. Nach dieser Kollision schob er im weiteren Verlaufe das parkierte Fahrzeug noch weitere 20 Meter in eine Schneemauer, wo die Heimreise endgültig beendet wurde.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Kantonspolizei Graubünden beurteilte den Lenker als fahrunfähig und nahm ihm seinen Führerausweis ab.

Mehr zum Thema:

Sachschaden