Postauto baut den Fahrplan per 5. April 2021 aus. Neu gibt es zwischen Chur und Bellinzona einen Stundentakt und alle zwei Stunden einen schnelleren Eilkurs.
Gegenverkehr Postauto
Ein Postauto fährt eine kurvige Strasse hinunter. - Keystone

Der Grund für den unterjährigen Fahrplanwechsel sei die vollständige Inbetriebnahme des Ceneri-Basistunnels durch die Fern- und Regionalzüge, hiess es in einer Mitteilung von Postauto am Freitag. Der Kanton Graubünden habe diese Fahrplanverbesserung gewünscht. Durch den Basistunnel rücken nun die Kantone Graubünden und Tessin ÖV-technisch näher zueinander, erklärte Postauto auf Anfrage.

Bisher bot Postauto im Sommer und Herbst eine Direktverbindung von Chur nach Bellinzona an. Diese wird nun durch den neuen Eilkurs abgelöst. Auch Reisende aus dem Misox und dem Calancatal können neu auf den Eilkurs umsteigen. In Bellinzona erreicht man so schneller den Zug in Richtung Mailand.

Mehr zum Thema:

Herbst Postauto