Mit dem Projekt «Schön dich zu sehen!» organisiert Chur am Samstag, 16. Oktober 2021 erstmals eine Generationenolympiade.
Generationenplatz
Öffentliche Flächen sollen so gestaltet werden, dass sie alle Generationen zum Verweilen, Begegnen und Bewegen einladen. - Alex Kaeslin

«Schön«Schön dich zu sehen!» dich zu sehen!» ist ein Projekt der Dienststelle Gesellschaft der Stadt Chur mit dem Ziel, Begegnungsmöglichkeiten für Jung und Alt zu fördern. Am Samstag, 16. Oktober 2021 organisiert die Jugendarbeit der Stadt Chur erstmals eine Generationenolympiade.

Weitere Angebote wie Rikscha-Fahrten mit dem Stadtrat sowie eine in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Graubünden organisierte Veranstaltung zum Thema «Gesunder Umgang mit Einsamkeit im Alter» am 29. Oktober 2021 folgen.

Mitmachen können alle

Am Samstag, 16. Oktober 2021, findet am Vormittag in der Oberen Au und am Nachmittag im Stadtzentrum erstmals eine Generationenolympiade statt. Ziel ist es, dass Kinder, Erwachsene und ältere Menschen gemeinsam bei Spiel und Bewegung Spass miteinander haben. Mitmachen können alle.

Nach einem offerierten Mittagessen von «Schön dich zu sehen!» im Boccia-Club geht es am Nachmittag in der Altstadt weiter: Zentrum der Olympiade ist eine Blue-Cocktail-Bar und Lounge des Blauen Kreuzes in der Poststrasse vor dem Gerichtsgebäude.

Fahrrad-Rikscha-Fahrten mit Senioren

Die Fahrrad-Rikscha-Fahrten mit Senioren der Churer Alters- und Pflegeheime erhalten weiteren Aufwind: Am Mittwoch, 27. Oktober 2021, ist Stadtrat Patrik Degiacomi und am Freitag, 29. Oktober 2021, ist Stadträtin Sandra Maissen jeweils zwischen 15 und 16.30 Uhr mit Passagieren unterwegs zum Kaffee.

Unter dem Titel «Gesunder Umgang mit Einsamkeit im Alter» organisiert das Gesundheitsamt Graubünden in Kooperation mit der Abteilung Gesundheit und Alter der Stadt Chur am 29. Oktober 2021 eine Informationsveranstaltung mit Film und Podiumsgespräch.

Die bereits bekannten Veranstaltungen wie das Repair Café, der Incontro-Treff und vieles mehr, finden auch im Oktober 2021 statt.                        

Mehr zum Thema:

Kaffee