In Chur ist es am Mittwoch zu einem schweren Selbstunfall gekommen. Der 59-jährige Autolenker verstarb am Abend im Spital.
chur selbstunfall
Polizisten in Chur. (Archivbild) - Keystone/Gian Ehrenzeller
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Mittwoch kam es in Chur zu einem Verkehrsunfall.
  • Ein 59-jähriger Autofahrer erlitt dabei schwere Verletzungen.
  • Er verstarb am Abend im Spital.

Am Mittwoch ist es in Chur zu einem schweren Selbstunfall gekommen. Der Automobilist verstarb nach dem Verkehrsunfall am Abend im Spital. Der 59-Jährige kollidierte mit einem Kandelaber auf der Emserstrasse. Dabei hatte sich der Mann schwere Verletzungen zugezogen.

Dies teilte die Stadtpolizei Chur am Mittwochabend mit. Zunächst blieb die Ursache für den Unfall unklar.

Gemäss früheren Angaben der Behörden war der Mann bei der Einfahrt in einen Kreisel zur Strassenmitte gefahren. Dort prallte er in den Kandelaber.

Der 59-Jährige wurde danach zunächst durch Drittpersonen betreut und von einer Polizeipatrouille reanimiert, bis die Rettung Chur eintraf. Sie überführte ihn ins Kantonsspital Graubünden.

Mehr zum Thema:

VerkehrsunfallChur