Wie die Gemeinde Chur informiert, empfehlt der Stadtrat, die persönliche Kontakte weiterhin zu vermeiden und auf die Online-Dienste auszuweichen.
Stadtzentrum Chur.
Stadtzentrum Chur. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Die Schalter der städtischen Betriebe bleiben trotz steigender Corona-Fallzahlen zugänglich. Die Stadt Chur empfiehlt jedoch – wo immer möglich – persönliche Kontakte zu vermeiden und auf die Online-Dienste auszuweichen. Der Stadtrat von Chur hat beschlossen, sämtliche Dienstleistungen inklusive aller Schalterdienste trotz der stark verbreiteten und äusserst ansteckenden Omikron-Variante aufrecht zu erhalten. Die Stadt empfiehlt jedoch, den persönlichen Kontakt nur in zwingenden Fällen wahrzunehmen und vor jedem Schalterbesuch die entsprechenden Öffnungszeiten auf der Webseite zu konsultieren.

Wie die Gemeinde weiter berichtet, musste aufgrund coronabedingter Ausfälle von Mitarbeitenden bereits ein Schalter kurzfristig schliessen. Dieser konnte glücklicherweise umgehend wieder geöffnet werden. Auszuschliessen sind temporäre Schliessungen momentan jedoch nicht.

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen Coronavirus