In Teilen der Region von Cham ZG müssen hunderte Menschen seit der Nacht auf Sonntag ohne Festnetztelefon, Internet und Fernsehen auskommen. Grund war ein Brand in einem Kabelschacht unter einer Brücke. Der Ausfall dürfte laut dem Telekomanbieter Swisscom mindestens bis Montag andauern.

Zu dem Brand kam es aus noch unbekannten Gründen kurz vor 00.30 Uhr an der Zugerstrasse in Cham, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Sonntag mitteilten. Trotz raschem Löscheinsatz der Feuerwehr seien zahlreiche Leitungen vollständig zerstört worden. Verletzt wurde niemand.

In Teilen der Region Cham Ost waren danach deshalb die Festnetzanschlüsse, sowie die Internet- und Fernsehleitungen unterbrochen. Der Schaden ist den Angaben zufolge beträchtlich. Das Mobilfunknetz hingegen blieb intakt.

Vom Ausfall betroffen waren mehrere hundert Kundinnen und Kunden, wie ein Swisscom-Sprecher der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage sagte. Die genaue Zahl der Betroffenen war zunächst aber unklar.

Die Brandstelle war für die Techniker vorerst nicht zugänglich, wie der Swisscom-Sprecher weiter sagte. Die Experten würden dort erst um 20.00 Uhr Zugang erhalten. Danach wollten sie rund um die Uhr an der Behebung arbeiten. Gemäss dem Sprecher dauert der Ausfall mindestens bis Montag.

Zur Brandursache nahm der Kriminaltechnische Dienst Ermittlungen auf. Die Polizei suchte Zeugen.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Swisscom Internet