Wie die Gemeinde Thalheim mitteilt, haben die Grabarbeiten für die neuen Wasser- und Abwasserleitungen bereits begonnen. Verkehrsbehinderungen können entstehen.
Bassersdorf
Strassenschilder signalisieren eine Baustelle. (Symbolbild) - Keystone

Die Reihenfolge der Bauabschnitte hängt stark ab von der Befahrbarkeit des Kulturlandes und von der Lieferfähigkeit der verschiedenen Rohrdimensionen und Tanks. Die aktuelle Trockenheit erlaubt es im Bereich «Vor der Egg» / Reservoir «Gabe» mit den Grabarbeiten zu beginnen. Die Abschnitte «Riedmatt» – «Rischeln» und «Rischeln» – «Staffelegg» sind von der bodenkundlichen Begleitung ebenfalls freigegeben.

Eine Pumpstation in der Hofmatt pumpt das Wasser in ein kleines Zwischenreservoir mit Pumpe im Weiler Rischeln. Dieses versorgt die Riedmatt mit Wasser und pumpt Wasser in das neue Reservoir «Obere Riede» Von dort werden der «Staffelegghof», die «Rischeln», der «Egghof», Weiler «Schlatt» und via Reservoir Gabe der Weiler «Berg» versorgt.

Ab «Oberdorf» wird zudem für den Anschluss der Weiler «Riedmatt» und «Rischeln» an die Kanalisation im selben Graben zusätzlich eine Abwasserleitung verlegt.

Durch die Bauarbeiten kann es im Oberdorf zu einem Mehrverkehr kommen. Die Gemeinde bittet die Anstösser um Verständnis. Weiter wird die Trasse ab und zu mit Drohnen für Feldaufnahmen oder zur Vermessung überflogen. Seitens Gemeinderat steht für Auskünfte der Gemeindeammann Roland Frauchiger zur Verfügung.

Mehr zum Thema:

Wasser