Wie die Gemeinde Gebenstorf berichtet, wird die «Raser-Strecke» Unterriedenstrasse in beiden Richtungen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h signalisiert
Geschwindigkeitsbegrenzungen und Aufhebungsschilder im Lager einer Autobahnmeisterei. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Geschwindigkeitsbegrenzungen und Aufhebungsschilder im Lager einer Autobahnmeisterei. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa - dpa-infocom GmbH

Gestützt auf die Feststellungen der Polizei und mehrfachen Aussagen von Anwohnern des Gebietes Riedmatt wird die Unterriedenstrasse im Abschnitt ab der Kreuzung Unterriedenstrasse und Oberriedenstrasse bis Birmenstorferstrasse vielfach als Raser-Strecke genutzt.

Die in diesem Streckenabschnitt bestehenden Temposignalisationen sind unklar und wurden nun durch die Sicherheitsorgane überprüft. Es wurde festgestellt, dass die signalisierte Höchstgeschwindigkeit in beiden Fahrtrichtungen unterschiedlich ist.

Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h

Auf Empfehlung der Stadtpolizei hat der Gemeinderat entschieden, ab der Einmündung der Birmenstorferstrasse in die Unterriedenstrasse eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h und dasselbe auch von der Gegenseite her zu signalisieren. Die neue Signalisation «Höchstgeschwindigkeit 60 km/h» in beide Fahrtrichtungen wird öffentlich publiziert und umgesetzt.