In der Kreisschule Mutschellen AG ist der Raum begrenzt. Um mehr Platz zu schaffen, wollen die Gemeinderäte auf Container ausweichen.
Kreisschule Mutschellen
In der Kreisschule Mutschellen hat es viel zu wenig Platz. (Symbolbild) - Pixabay
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Werden die Schüler der Kreisschule Mutschellen schon bald in Containern unterrichtet?
  • Die Gemeinderäte wollen mit den provisorischen Schulräumen mehr Platz schaffen.

Arbeitsplatz um Arbeitsplatz: Die Schüler der Kreisschule Mutschellen AG reihen sich in den Klassenräumen dicht aneinander. Gemäss der Lehrerschaft muss deswegen unbedingt eine Lösung her.

In einem offenen Brief an die Verantwortlichen verdeutlichten die Lehrer ihre Befürchtungen. Der Platzmangel könnte die Qualität des Unterrichtes vermindern und die Stundenplan-Gestaltung erschweren. Die 40 unterzeichnenden Personen fordern nun Massnahmen.

Kreisschule Mutschellen braucht Vorschläge

Nun präsentieren die Gemeinderäte von Berikon, Widen, Rudolfstetten und Oberwil-Lieli ihre Pläne. In einem Austausch wurden zwei Varianten gefestigt. Vorübergehend könnten dabei Container die Situation entschärfen. Damit soll den ab August 29 Klassen in der Kreisschule Mutschellen mehr Platz zur Verfügung gestellt werden.

Jetzt liegt es an der Schule, sagte Berikons Gemeindeammann Stefan Bossard gegenüber der «Aargauer Zeitung»: «Die Schule ist nun im Lead, sich für eine zu entscheiden. Das Ziel ist, bis Ende Monat zu wissen, was die Kreisschule bevorzugt.»

Mehr zum Thema:

Oberwil-Lieli Berikon Widen