Wie die Gemeinde Bottmingen mitteilt, wird die Bevölkerung gebeten, morgens zwischen 7 und 9 Uhr und abends zwischen 18 und 20 Uhr nicht zu bewässern.
Kantonsspital Bruderholz in Bottmingen.
Kantonsspital Bruderholz in Bottmingen. - Nau.ch / Werner Rolli
Ad

Laut Meldung des Wasserwerks Reinach und Umgebung ist der Trinkwasserverbrauch unter dem aktuellen Hitzeeinfluss doppelt so hoch wie im Jahresmittel (circa 22‘000 Kubikmeter pro Tag). Diese ausserordentliche Wassermenge kann immer noch bereitgestellt werden.

Die Grundwasserstände erfordern keine betrieblichen Einschränkungen, die Versickerungsanlage Kuhweid/Aesch ist auch mit dem niedrigen Birspegel während 24 Stunden im Betrieb.

Die Wasserwerke sind aktuell in der Lage, der erhöhten Nachfrage nachzukommen und genügend Trinkwasser aufzubereiten. Selbstverständlich oder insbesondere gilt in dieser Situation mit dem Trinkwasser sorgsam umzugehen. Das bedeutet: Möglichst wenig zu bewässern, oder wenn nötig nicht während der höheren Nachfragespitzen morgens zwischen 7 und 9 Uhr und abends zwischen 18 und 20 Uhr.

Mehr zum Thema:

Bottmingen Wasser