In den Gemeinden Muri-Gümligen und Allmendingen realisieren die Gemeindebetriebe Muri bei Bern ein flächendeckendes Glasfasernetz in Kooperation mit Swisscom.
20211123_GBM_Swisscom
von links nach rechts: André Schneider (Geschäftsleiter gbm), Beat Kläy (Senior Partner Manager Swisscom), Niklaus Thür (Partner & Account Manager Swisscom), Remond Krebs (Leiter Telecom gbm) - Gemeinde Muri bei Bern

Die Gemeindebetriebe Muri bei Bern realisieren eigenständig ein flächendeckendes Glasfasernetz in Muri-Gümligen und Allmendingen bis in die Wohnungen. Der Ausbau ist für einen Grossteil der Bevölkerung bereits realisiert und soll bis Ende 2023 abgeschlossen sein.

Ab 2022 werden neu alle Einwohner sowie Unternehmen auch von Swisscom schnellstes Internet über dieses Glasfasernetz beziehen können. Die internetbasierten Anwendungen und der gestiegene Medienkonsum führen seit Jahren dazu, dass Private wie auch Unternehmen immer höhere Bandbreiten benötigen.

Deshalb ersetzen die Gemeindebetrieb Muri bei Bern ihr bestehendes Koaxial-Kabelnetz durch ein höchst performantes und nachhaltiges Glasfasernetz mittels einer flächendeckenden Punkt-zu-Punkt Netz-Struktur.

Die Kooperation garantiert schnelles für jeden Haushalt

Im November haben die Gemeindebetrieb Muri bei Bern und Swisscom eine Kooperation vereinbart, in welcher Swisscom ab 2022 je eine Glasfaser pro Wohnung erhält, um ihren Kunden Glasfaserprodukte für Internet, TV und Festnetz anzubieten.

Somit können auch Swisscom-Kunden von Liegenschaften, die bereits mit Glasfasern erschlossen sind, von den schnellsten Bandbreiten profitieren. Die Gemeindebetrieb Muri bei Bern ist allein für den Bau des flächendeckenden Glasfasernetzes verantwortlich.

«Das ist alles andere als selbstverständlich und wir sind stolz darauf, das Glasfasernetz in Eigenregie zu bauen», sagt Remond Krebs, Leiter Telecom der Gemeindebetriebe Muri. Der Ausbau des Glasfasernetzes für alle bestehenden Liegenschaften wird bis Ende 2023 abgeschlossen.  

Die Kunden haben die freie Anbieterwahl

Die Gemeindebetrieb Muri bei Bern bieten seit Jahren mit Quickline eigenständig Telecom-Produkte für die Kunden an. Bereits seit dem Frühling 2021 kann die Bevölkerung frei zwischen den zusätzlichen Anbietern Sunrise, Salt, Init7, Mobile4Business und SolNet wählen.

Neu stehen ab 2022 auch Swisscom Produkte auf dem Glasfasernetz zur Verfügung. Damit wird sichergestellt, dass die Bevölkerung und die Unternehmen in den Gemeinden Muri-Gümligen und Allmendingen den Zugang zu den verschiedenen Angeboten im Markt auf dem schnellsten und nachhaltigen lokalen Glasfasernetz erhalten.

Mehr zum Thema:

Quickline Swisscom Internet Sunrise Krebs Salt