Um die Luftqualität in Schulräumen überwachen zu können, will der Kanton Bern für die Sekundarstufe II C02-Messgeräte anschaffen. Für die Volksschule sind die Gemeinden zuständig. Ihnen kann der Kanton diesbezüglich keine Vorschriften machen.
Schule Tests coronavirus
Coronavirus: An Berner Schulen gibt es kein breites Testen mehr. - Keystone

Dies geht aus einer am Montag veröffentlichten Antwort des Regierungsrat auf einen Vorstoss aus den Reihen der Grünen hervor. Er beurteilt das Risiko von Corona-Ausbrüchen an den Schulen weiterhin als aktuell und relevant.

Da das Virus über Aerosole übertragen werde, sei optimales Lüften in den Schulräumen zentral. Der Kanton will bei der Anschaffung der Geräte für die Sekundarstufe II aber auch die Kosten im Auge behalten und prüft, inwiefern mobile Messgeräte sinnvoll sein könnten. Auch ein Reglement zur Nutzung des Gerätes und zum Umgang mit den Messresultaten will der Regierungsrat erarbeiten.

Anders als von Motionär Thomas Gerber (Grüne/Hinterkappelen) gefordert, kann der Kanton die Gemeinden nicht verpflichten, auch solche Geräte anzuschaffen. Dies würde dem Prinzip der Aufgabenteilung widersprechen und die Gemeindeautonomie verletzen, hält der Regierungsrat fest. Er empfiehlt den Gemeinden aber, CO2-Messgeräte einzusetzen.

Der bernische Grosse Rat wird noch über den Vorstoss zu befinden haben.

Mehr zum Thema:

Grüne Coronavirus Auge