Die bernische Gesundheitsdirektion hat die Bevölkerung aufgerufen, sich an Silvester «äusserst vorsichtig» zu verhalten und die geltenden Regeln einzuhalten. Die Schutzmassnahmen seien im Zusammenhang mit Silvesterpartys und Familienfesten sehr wichtig.
Ein Silvesterfeuerwerk. - dpa

Dazu gehörten Abstand, Handhygiene, regelmässiges Lüften in Innenräumen und das Masketragen, heisst es in dem am Donnerstag veröffentlichten Aufruf.

Bei kleinsten Krankheitssymptomen oder bei einem möglichen Kontakt zu einer kürzlich positiv getesteten Person sollte man sich unbedingt testen lassen, schreibt die Gesundheitsdirektion weiter. Am gesellschaftlichen Leben solle man erst wieder teilnehmen, wenn ein negatives Testresultat vorliege.

Wer selbst bei geringsten Krankheitssymptomen zu Hause bleibe, verringere das Risiko, Angehörige oder Teilnehmer einer Feier anzustecken.

Mehr zum Thema:

Silvester