Am Sonntag kam es auf der A12 bei Bümpliz zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Wohnmobil. Die beiden Insassen des Wohnmobils wurden verletzt.
Zwei Verletzte bei Kollision zwischen Auto und Wohnmobil. - Kapo BE

Am Sonntag, 31. Juli 2022, kurz vor 20.55 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass es auf der Autobahn A12 bei Bümpliz zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen sei.

Gemäss ersten Erkenntnissen fuhren ein Auto und ein Wohnmobil auf dem Normalstreifen in Richtung Bümpliz, als die beiden Fahrzeuge aus noch zu klärenden Gründen kollidierten. In der Folge prallte das Wohnmobil rechts in eine Stützwand, überschlug sich und kam schliesslich auf dem Grünstreifen zum Stillstand.

Das Fahrzeug wurde beim Aufprall stark beschädigt, mehrere Trümmerteile blieben auf der Autobahn liegen. Das Auto schleuderte auf den Überholstreifen, kollidierte mit der Mittelleitplanke und kam schliesslich auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Der Lenker des Autos blieb unverletzt.

Zwei Verletzte wurden ins Spital gebracht

Der Lenker des Wohnmobils wurde beim Unfall schwer verletzt und von einem Ambulanzteam ins Spital gebracht. Die Beifahrerin erlitt ebenfalls Verletzungen und wurde von einer Ambulanz ins Spital gefahren.

Zur Unterstützung sowie für Bergungsarbeiten stand die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern im Einsatz. Der Autobahnabschnitt zwischen Niederwangen und Bümpliz in Fahrtrichtung Bern musste für die Unfallarbeiten während mehreren Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Verkehrsunfall Autobahn