In Blausee-Mitholz ist am frühen Sonntagmorgen ein Auto kurz vor einer Brücke von der Strasse abgekommen, die Böschung hinuntergeschlittert und dann in einem Bach gelandet. Einer der drei Insassen wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
kantonspolizei bern
Ein Auto der Kantonspolizei Bern. (Symbolbild) - Keystone

Die drei Insassen hätten das Fahrzeug zwar noch selbstständig verlassen können, teilte die Kantonspolizei Bern mit. Danach seien sie von Drittpersonen aus dem Bach geholt und später von Rettungskräften medizinisch betreut worden.

Der Fahrer habe bei dem Unfall schwere Verletzung erlitten. Er musste mit einem Helikopter ins Spital geflogen werden. Der Beifahrer wurde ebenfalls verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Der dritte Insasse kam mit leichten Verletzungen davon.

Im Einsatz standen neben der Polizei, der Ambulanz und der Rega auch 35 Feuerwehrleute, welche das Fahrzeug bargen. Durch den Unfall sei ausserdem eine Abwasserleitung beschädigt worden. Der Bach sei dadurch aber nicht verschmutzt worden.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Helikopter Rega