Bauarbeitern ist am Dienstag in Oberägeri Dieselöl ausgelaufen, als sie einen Erdsondenbohrer betanken wollten. Der Treibstoff gelang in den Ägerisee.
Blick über den Ägerisee.
Blick über den Ägerisee. - Keystone

Bauarbeitern ist am Dienstag in Oberägeri Dieselöl ausgelaufen, als sie einen Erdsondenbohrer betanken wollten. Beim Reinigungsversuch gelangte der Treibstoff über einen Schacht in den Ägerisee. Die Feuerwehr richtete dort eine Ölbarriere ein.

Das ausgelaufene Dieselöl habe sich mit dem Bauschmutzwasser vermischt und sei in einen Meteorschacht geflossen, teilte die Zuger Polizei mit. Sie sei um 10 Uhr über den Vorfall an der Haltenstrasse in Oberägeri informiert worden. Die Feuerwehr habe in der Folge Ölbinder gestreut, um die weitere Verbreitung der Verschmutzung zu verhindern. Die genaue Ursache des Tankunfalls wird ermittelt.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr