Am späten Mittwochabend ist eine Person tot aus dem Wohlensee BE geborgen worden. Wahrscheinlich handelt es sich um einen seit Mitte Monat vermissten Mann.
Polizei Warnschild wohlensee
Die Polizei stellt ein Warnschild auf. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am gestrigen Mittwochabend wurde eine tote Person aus dem Wohlensee geborgen.
  • Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen seit Mitte Juni vermissten Mann.

Am Mittwoch, 23. Juni 2021, kurz vor 21.05 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass eine leblose Person auf Höhe des Stägmatt-Steges im Wasser gesichtet worden sei.

Einsatzkräfte der Seepolizei der Kantonspolizei Bern konnten die Person in der Folge in Hinterkappelen (Gemeinde Wohlen b. Bern) kurz vor der Wohleibrücke aus dem Wohlensee bergen.

radelfingen BE Biel
Ein Fahrzeug der Kantonspolizei Bern. (Symbolbild) - Keystone

Aktuell wird davon ausgegangen, dass es sich um einen seit Mitte Juni in der Aare vermissten Mann handelt. Die Vermisstmeldung ging am Donnerstagabend, 17. Juni 2021 bei der Kantonspolizei Bern ein.

Wohlensee BE: Mann konnte vorerst nicht gefunden werden

Ermittlungen zufolge war der Mann beim Schwimmen in der Aare beim Zehendermätteli in Bern in Schwierigkeiten geraten. In der Folge war er verschwunden. Trotz umgehender Rettungsversuche von Drittpersonen und sofort eingeleiteter Suchmassnahmen der Kantonspolizei Bern konnte der Mann vorerst nicht gefunden werden.

Die Suchaktionen gestalteten sich aufgrund der trüben Färbung der Aare und der grossen Wasserabflussmenge schwierig. Die formelle Identifikation steht noch aus. Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern Mittelland sind weitere Ermittlungen im Gang.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Wasser Aare