In der Sitzung vom 4. Mai 2022 hat der Gemeinderat von Kaufdorf die Jahresrechnung 2021 mit einem Ertragsüberschuss von 446'775 Franken bewilligt.
Gemeindeverwaltung - Kaufdorf
Gemeindeverwaltung - Kaufdorf - Nau

Am 4. Mai 2021 hat der Gemeinderat die Gemeinderechnung 2021 genehmigt. Diese schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 446'775 Franken ab. Budgetiert war ein solcher von 41'500 Franken. Der allgemeine Haushalt schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 342'956 Franken ab. Budgetiert war hier ein ausgeglichenes Ergebnis.

Im Gegensatz zum Vorjahr, als der Einkommenssteuerertrag der natürlichen Personen rund 400'000 Franken tiefer lag als budgetiert, konnte 2021 in diesem Bereich praktisch eine Punktlandung erzielt werden.

Weiter sind nebst vielen anderen kleineren Ursachen im Vergleich zum Budget der Lastenausgleich Sozialhilfe um 80'000 Franken und der Sachaufwand um 70'000 Franken tiefer. Der übrige Steuerertrag fiel um 40'000 Franken höher aus, Grund sind insbesondere einmalige Sondersteuern.

Der Disparitätenabbau war 20'000 Franken höher, was leider auf eine schwache Steuerkraft in den letzten Jahren hinweist, und auch die Abschreibungen sind höher ausgefallen.

Das Erfreuliche dabei ist, dass fast alle Einflüsse auf dieses Rechnungsergebnis direkten Geldfluss zur Folge haben und damit die Selbstfinanzierung stärken, was sich in den flüssigen Mitteln, welche Ende 2021 deutlich höher sind als 2020, zeigt.

Mehr zum Thema:

Franken Kaufdorf