Rund 70 Basler Plattenleger haben am Mittwochmorgen gegen den Abbruch der GAV-Verhandlungen durch die Arbeitgebervertretung protestiert. Vor dem Sitz des Basler Gewerbeverbands an der Elisabethenstrasse haben Gewerkschaftsvertreter einen GAV-Entwurf unterzeichnet.
Basel Plattenleger
Plattenleger protestieren in Basel am Mittwoch, 24. März 2021. - Keystone

Ein Demonstrationszug von rund 70 Plattenlegern zog vom Sitz des Basler Gewerbeverbands und des Plattenverbands beider Basel zum Marktplatz und wieder zurück. Die Kundgebung war polizeilich bewilligt.

Der Protest richtete sich gegen die Kündigung des GAV von Seiten der Arbeitgeber und den Abbruch der Verhandlungen über einen neuen Vertrag. Vertreterinnen der Gewerkschaft Unia prangerten die Absicht der Arbeitgeberseite an, den bisher vertraglich festgelegten Mindestlohn auf das Niveau von 1995 zu kürzen und am Recht auf Frühpensionierung zu rütteln.

Auf dem Platz vor dem Gewerbeverbandssitz unterzeichneten Vertreterinnen und Vertreter der Gewerkschaft Unia und der gewerkschaftlichen Branchenvertretung einen GAV-Entwurf, den sie anschliessend dem Plattenverband überreichten. Es gelte, den drohenden vertragslosen Zustand mit all seinen ungünstigen Folgen zu verhindern, sagte eine Vertreterin der Gewerkschaft.

Mehr zum Thema:

Gewerkschaft Unia Protest