Obdachlose Menschen sollen im Kanton Basel-Stadt künftig in einem Stadthotel untergebracht werden. Der Grosse Rat hat am Mittwoch eine entsprechende Motion aus Reihen des Grün-Alternativen Bündnisses an die Regierung zur Berichterstattung überwiesen.
Grosser Rat basel
Der Grosse Rat von Basel. (Archivbild) - nau.ch

Die mit 58 zu 29 Stimmen bei 3 Enthaltungen überwiesene Motion verlangt, dass der Kanton selber ein Stadthotel für Basler Obdachlose betreibt oder eine soziale Institution mit dieser Aufgabe beauftragt.

Gemäss dem Motionären haben beim Verein Schwarzen Peter rund 350 Personen ihre Meldeadresse hinterlegt. Ihnen soll mit dem Stadthotel eine mittelfristige Lösung angeboten werden, da sich die Notschlafstelle nicht dafür eigne.

Sozialdirektor Kaspar Sutter (SP) unterstützte die Überweisung der Motion. Für armutsbetroffene Menschen sei es nicht einfach, im Stadtkanton eine Wohnung zu finden, sagte er.

Mehr zum Thema:

Regierung