Der Geschäftsleiter der Genossenschaft Migros Basel, Stefano Patrignani, ist tot. Der 58-Jährige starb nach Angaben einer Firmensprecherin am Freitag nach einer Krankheit. Er hatte die Migros Basel seit 2013 geleitet.
Migros Genossenschaft patrignani
Stefano Patrignani ist im Alter von 58 Jahren nach einer Krankheit gestorben. - Migros

«Wir sind bestürzt über diese Nachricht und können die schnelle Verschlechterung seines Gesundheitszustandes noch selbst kaum fassen», teilte die Genossenschaft Migros Basel am Samstag mit. Patrignani habe mit visionärem Weitblick, Hingabe fürs Detail, hoher Motivationskraft und dem Blick für das Wesentliche die Genossenschaft geführt.

Um das operative Geschäft kümmern sich vorderhand Patrignanis Stellvertreter Thomas Truninger sowie andere Mitglieder der Geschäftsleitung. Die Nachfolge wird später bekanntgegeben.

Der Betriebswirtschafter war per Anfang 2013 von Manor an die Spitze der Migros Basel gewechselt. Der schweizerisch-italienische Doppelbürger war zuvor bei Unilever, Lindt & Sprüngli und Barilla tätig gewesen. Er hinterlässt eine Ehefrau und Töchter.

Mehr zum Thema:

Lindt & Sprüngli Unilever Manor Migros