Am Donnerstag wurde an der Schwarzwaldstrasse in Basel BS eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Drei Lenker waren auf Drogen oder Medikamenten unterwegs.
Basel-Stadt
Kantonspolizei Basel-Stadt (Symbolbild). - Kantonspolizei Basel-Stadt

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit führte die Verkehrspolizei der Kantonspolizei Basel-Stadt am Donnerstag, zwischen 14 und 17 Uhr an der Schwarzwaldstrasse eine Schwerpunktkontrolle durch. Die Kontrolle fand im Rahmen der Ausbildung junger Polizisten statt.

Insgesamt wurden 14 Fahrzeuge kontrolliert

Im Fokus stand das Erkennen der Anzeichen von Fahrunfähigkeit – namentlich nach dem Konsum von Drogen, Alkohol und/oder Medikamenten. Insgesamt wurden 14 Fahrzeuge und deren Lenkende einer genaueren Kontrolle unterzogen.

Bei drei Autofahrern fand die Polizei Anzeichen auf Fahrunfähigkeit durch Drogenkonsum. Die ersten Schnelltests vor Ort bestätigten diese Beobachtungen. Die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt ordnete in der Folge eine Blut- und Urinprobe an.

Es wurde ein Auto Versicherungsschutz kontrolliert

Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde eingezogen. Stammen Lenker aus dem Ausland, wird in diesen Fällen ein Fahrverbot für die Schweiz ausgesprochen.

Im Rahmen des Strafverfahrens werden die Betroffenen nach erfolgter Blutanalyse angezeigt. Weiter wurde ein Auto ohne Versicherungsschutz festgestellt. Der Halter wird ebenfalls angezeigt.

Mehr zum Thema:

Drogen