Die Verantwortlichen der Fusionsprüfung von Baden und Turgi wollen die Bevölkerung über den Projektfortschritt auf dem Laufenden halten.
Der Stadtrat hat entschieden, die Prüfung einer Fusion von Baden und Turgi voranzutreiben. - Keystone

Den Verantwortlichen der Fusionsprüfung von Baden und Turgi ist es ein zentrales Anliegen, die Bevölkerung über den Projektfortschritt auf dem Laufenden zu halten. Ein wichtiges Kommunikationsinstrument dafür ist die Website www.baden-turgi.baden.ch, die nun online ist.

Dieser Internetauftritt ist als Blog konzipiert. Er wird mit dem Projektverlauf wachsen.

Die Beiträge im Blog können kommentiert werden. Diese Kommentar-Funktion soll insbesondere in der momentanen Situation eine Handreichung zum Austausch zwischen Bevölkerung und Projektbeteiligten sein.

Aktuell läuft Phase 1 der zweistufigen Prüfung der Gemeindefusion von Baden und Turgi. Dabei klären Vertretungen aus Baden und Turgi in verwaltungsübergreifenden Workshops Fragestellungen zu Themen wie Behörden, Verwaltung, Entwicklung der neuen Stadt, Schulwesen, Finanzen, Ortsbürgergemeinde, Technische Betriebe oder Feuerwehr. Die Erkenntnisse aus dieser ersten Prüfungsphase werden im März auf www.baden-turgi.baden.ch publiziert.

Liveübertragung «Ihre Frage zählt»

Weil die Projektverantwortlichen interessiert sind an Fragen aus der Bevölkerung zur Fusionsprüfung von Baden und Turgi, findet am 14. Januar 2021, 19 Uhr, der Informationsanlass «Ihre Frage zählt» statt. Die Bevölkerung kann aufgrund der momentanen Lage daran nur per Liveübertragung auf der Projektwebsite teilnehmen. Dennoch können bereits jetzt Fragen gestellt werden via die E-Mails baden-turgi@baden.ch oder baden-turgi@turgi.ch.

Die Antworten und weitere Informationen zum bisherigen Verlauf der Fusionsprüfung folgen am 14. Januar in der Liveübertragung von «Ihre Frage zählt» auf www.baden-turgi.baden.ch.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Finanzen Turgi