Wie die Gemeinde Baar mitteilt, wurde am 2. Oktober 2022 der neue Gemeinderat für die Legislatur 2023 bis 2026 gewählt.
Gemeindeverwaltung Baar.
Gemeindeverwaltung Baar. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel
Ad

14’332 Baarer Stimmberechtigte waren am Sonntag, 2. Oktober 2022, aufgerufen, den neuen Gemeinderat zu wählen. 6239 nahmen an der Wahl teil.

Die Stimmbeteiligung lag damit bei 43,53 Prozent. Von den sieben Bisherigen traten vier erneut an.

Walter Lipp, Pirmin Andermatt (beide Die Mitte), Sonja Zeberg-Langenegger (FDP. Die Liberalen) und Zari Dzaferi (SP) wurden alle wiedergewählt.

Sechs Kandidierende für die frei werdenden Sitze in der Baarer Exekutive

Damit wird Walter Lipp der Gemeinde weitere vier Jahre als Präsident vorstehen. Andere Kandidierende für das Gemeindepräsidium gab es keine.

Für die drei frei werdenden Sitze in der Baarer Exekutive bewarben sich sechs Kandidierende.

Gewählt wurden Barbara Schmid-Häseli (Die Mitte), Mark Gustafson (FDP. Die Liberalen) und Hans Küng (SVP).

Die Mitte kann ihre drei Sitze im Gemeinderat verteidigen

Sie ersetzen Sylvia Binzegger (Die Mitte), Berty Zeiter (Alternative – die Grünen) und Jost Arnold (FDP. Die Liberalen), die nicht mehr zur Wahl angetreten waren.

Damit kann Die Mitte ihre drei Sitze im Gemeinderat verteidigen. Ihren Besitzstand wahren kann auch die FDP. Die Liberalen.

Die SVP gewinnt den 2018 verlorenen Sitz auf Kosten der Alternative – die Grünen zurück.

In stiller Wahl gewählt wurde die Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission

Deren Kandidat André Guntern-Hotz hat zwar das absolute Mehr erreicht, scheidet aber als überzählig aus.

Die Wahl nicht geschafft haben Martin Zimmermann (GLP) und Cornelia Süess (Aufrecht).

Die vier bisherigen und die drei neuen Gemeinderatsmitglieder treffen sich im Verlauf des Novembers, um die Dikasterienverteilung für die neue Legislatur vorzunehmen.

Bereits in stiller Wahl gewählt wurde die Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission (RGPK), da nur so viele Kandidierende aufgestellt worden sind, wie Sitze zur Verfügung stehen.

Die RGPK in der Legislatur 2023 bis 2026

Die RGPK setzt sich in der Legislatur 2023 bis 2026 aus Thomas Gwerder (Die Mitte, bisher, Präsident), Kevin Bischofberger (FDP. Die Liberalen, neu), Daniel Eichenberger (SVP, bisher), Alois Gössi (SP, bisher) und Ivo Herger (Die Mitte, bisher) zusammen.

Mehr zum Thema:

Grüne Die Mitte SVP FDP SP Baar