Wie die Gemeinde Häggenschwil mitteilt, ist aufgrund der Bauarbeiten ab 8. August 2022 mit Behinderungen auf der Kantonsstrasse zu rechnen.
Gemeinde Häggenschwil
Gemeinde Häggenschwil - Community
Ad

Das Kantonale Tiefbauamt plant für diesen Sommer 2022 die Umsetzung der Sanierung des rund 500 Meter langen Teilstücks der Kantonsstrasse zwischen Muolen und Häggenschwil auf dem Gemeindegebiet von Egnach.

Die Toldo Strassen- und Tiefbau AG, Rickenbach, wird ab dem 8. August 2022 die Strassenbauarbeiten im Thurgauer-Abschnitt in Angriff nehmen. Konkret betrifft dies den Baubereich ab dem östlichen Ende des bereits sanierten Teilstücks in Richtung Häggenschwil bis zur Kantonsgrenze beim Hegibach.

Im Zuge der Bauarbeiten wird auch die Einmündung beim Weiler Ballen entschärft. Die Bauarbeiten dauern rund 18 Wochen und werden voraussichtlich bis Ende 2022 abgeschlossen sein. Der Einbau der Deckschicht ist in Koordination mit dem St. Galler-Teil für 2023 geplant.

Kurvenverbreiterungen sind geplant

Mit der Sanierung der Strasse werden in den lang gezogenen Radien Kurvenverbreiterungen umgesetzt. Die Verbreiterungen werden auf der Kurveninnenseite angelegt. Teilweise ist ein Ersatz der Strassenentwässerung notwendig.

Das Strassenabwasser wird vor der Einleitung in das Gewässer in einer Behandlungsanlage gereinigt und wird anschliessend dosiert der bestehenden Bachleitung zugeführt. Bohrproben haben aufgezeigt, dass die bestehenden Beläge und teilweise auch der Kieskoffer mit Schadstoffen belastet sind.

Das Material wird schichtweise abgetragen und auf die jeweiligen Deponien oder Aufbereitungsanlagen transportiert. Die Bauarbeiten werden unter Einsatz einer Lichtsignalanlage halbseitig in drei Längsetappen ausgeführt.

Durchfahrten werden gesperrt

Die Durchfahrt aus Richtung Winden über Ballen wird gesperrt (Umleitung via Lömmenschwil). Die Abfahrt ab der Kantonsstrasse in Fahrtrichtung Winden ist möglich.

Während der Arbeiten an der Strasse Richtung Winden im Weiler Ballen muss die Durchfahrt gesperrt werden. Bis zum Restaurant Landbau ist die Zufahrt von Winden her möglich. Betreffend Parkierung wird es befristete Umstellungen geben.

Zur Beratung der Details kommt die Bauleitung frühzeitig auf die betroffenen Eigentümer und Anwohner zu. In verschiedenen Abschnitten müssen seitliche Anpassungen an angrenzendem Kulturland, bei Flurstrassen oder Platzflächen vorgenommen werden.

Ertragsausfälle werden entschädigt

Diese werden vorgängig mit den betroffenen Grundeigentümern abgesprochen. Allfällige Ertragsausfälle werden nach den gängigen Tarifen entschädigt.

Polier auf der Baustelle ist direkter Ansprechpartner vor Ort. Auch die zuständige Bauleitung oder der Bauführer der Firma Toldo Strassen- und Tiefbau AG stehen für allfällige Fragen zur Verfügung.

Das Kantonale Tiefbauamt bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit dem Bauvorhaben verbundenen Einschränkungen. Die Beachtung der Baustellensignalisation hilft, Gefahrensituationen zu vermeiden. Die Anwohner werden gebeten, auch allfällige Mieter, Pächter, Lieferanten oder Kunden über die Bauarbeiten zu orientieren.

Mehr zum Thema:

Abfahrt Egnach Muolen Häggenschwil