Die Gemeinde Walzenhausen weist darauf hin, dass aufgrund von Lieferengpässen in 2021 noch nicht alle Beleuchtungen auf LEDs umgestellt werden konnten.
Gemeindehaus in Walzenhausen (AR).
Gemeindehaus in Walzenhausen (AR). - Nau.ch / Simone Imhof

Bis 2024 wird die gesamte öffentliche Strassenbeleuchtung erneuert. Grundlage bildet das Konzept zur Erneuerung der Strassenbeleuchtung vom 1. Dezember 2020. Es sind Gesamtinvestitionen von rund 450'000.00 Franken vorgesehen.

Ziel der Sanierung ist es, eine Beleuchtung zu schaffen, welche die Sicherheitsaspekte, die Kriterien der Zweckmässigkeit, der Anpassungsfähigkeit, die Reduktion und Vermeidung der Lichtverschmutzung und der Ästhetik berücksichtigen, sowie energie- und ressourcensparend ist.

Aufgrund der weltweiten Lieferschwierigkeiten auch im Beleuchtungsbereich liegt die Umsetzung hinter dem Zeitplan.

Umsetzung der Erneuerung

Bis Ende 2021 wurden Strassenabschnitte im Almendsberg, Güetli, Platz, beim Friedhof und an weiteren vereinzelten Standorten mit LED-Leuchten inklusive zentraler Steuerung versehen.

Die neuen Leuchten weisen gegenüber den aktuellen Leuchten eine Energieeinsparung von gut 40 Prozent aus. Gemäss Organisationsreglement der Elektra Walzenhausen errichtet, betreibt und unterhält diese die öffentliche Beleuchtung für die Gemeinde.

Der Gemeinderat hat den für 2022 im Voranschlag eingestellten Betrag von 100'000.00 Franken freigegeben. Für die Umsetzung der Erneuerung ist die Strassenaufsichtskommission zuständig.

Mehr zum Thema:

Franken