Eine junge Frau ist am Samstagnachmittag bei Forstarbeiten in Erstfeld UR verletzt worden. Sie wurde von einem Stammstück an den Beinen getroffen, wie die Kantonspolizei Uri am Sonntag mitteilte.
Polizei Uri
Das Signet der Polizei Uri. (Symbolbild) - Kantonspolizei Uri

Die 19-Jährige war demnach gemeinsam mit weiteren Personen im Gebiet Bockiberg mit Forstarbeiten beschäftigt. Gegen 15.15 Uhr wurde ein Stammstück mit einer Seilwinde zu einem Holzerseil hochgezogen. Dabei schwenke das Stammstück aus, traf die Frau an ihren Beinen und verursachte erhebliche Verletzungen.

Eine Arbeitskollegin und ein Arbeitskollege leisteten Erste Hilfe, bis die Verletzte durch ein Ambulanzteam der Rega medizinisch versorgt und danach ins Kantonsspital gebracht wurde.

Mehr zum Thema:

Rega